Fotostrecken


Interview


Handball-Nationaltrainer Michael Suter steht uns Red und Antwort.

Welche Rolle spielt der Yellow Cup in der laufenden EM-Qualifikation 2020?
Michael Suter:  Der Yellow Cup hat eine grosse Tradition und wir fühlen uns immer sehr wohl in Winterthur. Der Cup hilft uns enorm, denn wir wollen im 2019 stark spielen. Natürlich heisst das grosse Ziel EM-Qualifikation 2020. Um dieses Ziel erreichen zu können brauchen wir die Unterstützung jedes einzelnen Handball-Fans in der Halle am 14. April 2019 in Schaffhausen gegen das starke Belgien. Die geplanten Pausen von Andy Schmid und Alen Milosevic am 47. Yellow Cup geben Spielzeit für andere Spieler, was für die Stabilität des Teams sehr wichtig ist. Zudem ist es wichtig, dass wir genügend hungrige Spieler haben für diese Saison und auch für die Zukunft.

Welche Erinnerungen bleiben an das letzte Länderspiel von 1998 gegen den Exoten Japan und welche Erwartungen bestehen an die Delegation von heute?

Michael Suter:  Ja, das Spiel habe ich nicht vergessen, das war nicht einfach (Michael Suter erzielte selbst 2 Treffer als aktiver Spieler). Heute sind die Japaner nochmals deutlich stärker, was die letzten Resultate (Ein Unentschieden gegen Polen und einen Sieg gegen Tschechien) beweisen. Wir sind gut vorbereitet und freuen uns auf das Spiel!

Lesen Sie hier das ganze Interview.

Go to top